GeschichteMitgliederKinderfeuerwehrEhrenamtskarteVorstand
Startseite
akt. Bilder
Über uns
Veranstaltungen
Download
Notruf 112
Historie
Kontakt
Impressum&Datenschutz
Archiv
 


Schon Ende 1873 berieten verantwortungsvolle Mitbürger über eine bessere Brandbekämpfung. Daraufhin wurde im folgenden Jahr die Feuerwehr gegründet.

Die Grundliste datiert mit dem 1. Oktober 1874. Unterzeichner dieser Liste waren: Johann Bayerlein, Johann Heidenreich, Johann Eber und Johann Penning. Aus den ersten 17 Mitgliedern wurde Georg Hahn zum 1. Kommandanten und Johann Bayerlein zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Somit war die Freiwillige Feuerwehr Katschenreuth gegründet!

Die Anschaffung von Löschgeräten konnte beginnen: Zwei Steigleitern (eine für Katschenreuth, eine für Frankenberg) folgten Lederlöscheimer, später eine Kübelspritze, dann eine Handdruckspritze, im Jahr 1943 folgte eine Motorspritze, später eine moderne TS8/8.

1985 konnte man die Einweihung des Gerätehauses, nach 3500 geleisteten freiwilligen Arbeitsstunden, zum 110-jährigen Jubiläum feiern. 1987 erfolgte die Übergabe des neuen Tragkraftspritzen-Anhängers. Im Oktober 1998 ging der größte Wunsch der Wehr in Erfüllung - die Übergabe eines nagelneuen Tragkraftspritzenfahrzeuges, mit neuer TS8/8, durch die Stadt Kulmbach.ns

Aus der einstigen "Not-Wehr" ist eine schlagkräftige, moderne Wehr entstanden, mit derzeit 4 Gruppen, davon seit 1996 auch eine Damengruppe, 6 ausgebildeten Führungskräften, 15 Maschinisten und 6 Atemschutzgeräteträgern, allesamt mit Leistungsabzeichen. Derzeit verfügt unsere Feuerwehr über 65 aktive, 23 passive, 50 fördernde Mitglieder und 10 Ehrenmitglieder.

Die bisher tätigen und noch im Dienst stehenden Kommandanten und Vorsitzenden

1. Kommandant Georg Hahn1874bis1886
2. KommandantErnst Hahn1886bis1906
3. Kommandant Johann Eber1906bis1929
4. Kommandant Hermann Angermann1929bis1933
5. Kommandant Simon Fürbringer1933bis1945
6. Kommandant Johann Zink1945bis1958
7. Kommandant Erich Golditz1958bis1959
8. Kommandant Fritz Kolb1959bis1971
9. Kommandant Günther Angermann1971bis1975
10. Kommandant Hans Eber (bis zur Neuwahl)1975
11. Kommandant Dieter Wagner1975bis1998
12. Kommandant Werner Sattler1998bisheute
1. VorsitzenderJohann Bayerlein
Johann Pöhlmann
Johann Meisel
Hans Sattler
Kdt. Fritz Kolb bis zur Neuwahl
Helmuth Marrbis1981
Reinhold Wagner1981bis2004
Erwin Lauterbach2004bisheute

Die derzeitige (1999) Führungsmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Katschenreuth setzt sich wie folgt zusammen

1. VorsitzenderReinhold Wagnerseit März 1981
StellvertreterRoland Neumannseit März 1992
SchriftführerinChristine Hellerseit Februar 1998
KassiererinJanine Großmannseit Februar 1998
1. KommandantWerner Sattlerseit Februar 1998
StellvertreterHorst Eberseit März 1981

Gruppenführer unserer Löschgruppen: Horst Eber, Erwin Lauterbach, Norbert Bock, Heinz Lies

Nachweisliche Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Katschenreuth seit ihrem Bestehen

August1898FrankenbergScheunenbrand
August1911KU-KesselScheunenbrand
Oktober1911Krumme FohreBrand im Sägewerk
Januar1912KulmbachBrand der Maschinenfabrik Pensel
Mai1913ProßScheunenbrand
Oktober1921MelkendorfBrand der Dreschhalle
September1923SteinenhausenMühlenbrand
k.A.1927KatschenreuthScheunenbrand
Juli1928WindischenhaigStallbrand
k.A.1931WindischenhaigBrand von Haus und Scheune
April1932KatschenreuthBrand von 2 Scheunen
März1933KatschenreuthBrand eines Strohlagers
März1936ProßScheunenbrand
August1947KatschenreuthZiegleibrand
September1948AmeislochGrußbrand von Stallungen und Scheune
April1949KatschenreuthZiegeleibrand
k.A.1949KatschenreuthZiegeleibrand
September1950KatschenreuthSchuppenbrand
k.A.1956UnterzettlitzBrand von 2 Scheunen
September1956UnterzettlitzBrand eines Nebengebäudes
September1960WindischenhaigScheunenbrand
August1962SteinenhausenGroßbrand der Mühle
November1969HeubschBrand der Gärtnerei
April1971KatschenreuthBrand auf dem Schuttplatz
Dezember1979Krumme FohreBrand bei der Firma Krumpholz
Juli1985WindischenhaigScheunenbrand
April1992KatschenreuthFlächenbrand am Grünbaumer Weg
August1998GundersreuthGroßbrand von Stallungen und Wohnraum

Die Aufzeichnungen während des "Dritten Reiches" sind durch die Kriegseinwirkungen leider verloren gegangen. Einsätze wie Hochwasser- und Sturmschädenbeseitigungen, PKW-Brände, Alarmierungen ohne späteren Einsatz, Vermißtensuche und sonstige kleinere Einsätze, wie z. B. Verkehrsposten beim jährlichen Triathlon, sind hierbei ohne besondere Erwähnung geblieben.

Mit dieser Rechenschaft will die Freiwillige Feuerwehr Katschenreuth zum 125-jährigen Vereinsjubiläum ihre Berechtigung und ihren uneigennützigen Dienst am Nächsten unter Beweis stellen, getreu ihrem Wahlspruch:

"Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr"